Home / WAS ZU UNTERNEHMEN / Enter Manors

Lindenhof. Kunstkurort

Im Lindenhof ist jeder Atemzug der reinen Waldluft mit Kultur und Kunst gefüllt. Authentische Gebäude laden ein, die seit Jahrhunderten erfolgten Ereignisse zu spüren und zu erleben. Den Innenhof des Hofs schmücken riesige, alte Eichen, und die Pfade des Parks laden zu langsamen Spaziergängen ein. Bei den Spaziergängen entdecken Sie die im Park befindlichen Kunstwerke, Sie kommen an alte Hofteiche vorbei und genießen die mit Stille gefüllte Landschaft. Im restaurierten Gebäude des Hofverwalters warten auf die Gäste bequeme Pfühle, und sie können aristokratische Erholung genießen. Im Hof steht immer eine Staffelei zur Verfügung, welche die Gäste einlädt, ihre Gefühle und die hier aufgenommene Ruhe preiszugeben.

Angebot

Unterkunft
Im ehemaligen Gebäude des Hofverwalters wurden bequeme, mit natürlichen Gefühlen gefüllte, elegante Zimmer eingerichtet, in denen sich die Gäste erholen können. Aus den Fenstern öffnet der Blick auf die einem Gemälde ähnliche ruhevolle Landschaft. 

Der Hofpark und Lauben

Im Park wachsen alte Linden, Eichen, Ahorne, Eschen, Sibirische Fichten, Jasmine, Flieder und Apfelbäume, die die Gäste immer noch mit reicher Ernte erfreuen. Beim Ausruhen in einer der Lauben können die Gäste noch aufmerksamer der Natur zuhören.

Sehenswürdigkeiten 
Im Lindenhof wird die Erholung durch über dreißig Sehenswürdigkeiten und Kunstwerken ergänzt.  Die Gäste können das Kreativitäts-Haus, den Steingarten und die Bierbrauerei besuchen, auf der Lindenallee spazieren gehen, sich im Labyrinth verlieren und wiederfinden, einen Blick in das tiefsinnige Auge des Spiegelteichs werfen, sich das Kunstobjekt “Spiral Jetty” ansehen und viele weitere besondere Orte des Hofs für sich entdecken.

ZUSÄTZLICHES ANGEBOT

Kunst-Meisterklassen / Fahrradvermietung / Badeort / Angeln / Fahrten mit der Kutsche / Dienstleistungen eines Fremdenführers / Miete der Grillküche / Räume für Konferenzen und sonstige Veranstaltungen  

Übernachtung: 55,00 bis 110,00 EUR

KALENDER DER JÄHRLICHEN VERANSTALTUNGEN
Im August – das Jubiläum von Lindenhof
Im Herbst – Das Apfelfest von Lindenhof

Geschichte

Der Lindenhof stammt aus dem Jahre 1672 und verdankt seinen Namen dem Lindendorf. Bereits vom Anfang seiner Bestehung war hier eine lettische Schule tätig, die vom berühmten Theologen und Bibelübersetzer Ernst Glück gegründet wurde.
Im Jahre 1700, als der Nordkrieg begann, wurde der Hof verpfändet. Später geriet er in die Hände verschiedener Besitzer, bis 1783 Pirs Boijē zum Besitzer wurde. Die Angehörigen seiner Familie haben den Hof viele Jahre bewirtschaftet. Bei ihnen war oft eine Gruppe freiheitliebender Intellektueller, zu der Schauspieler des Rigaer Theaters, künftige Hauslehrer und Beamten gehörten, zu Gast.
Von 1882 bis zum Ersten Weltkrieg gehörte der Hof der Familie von Reutern. Während des Ersten Weltkriegs befand sich dort eine Schule für die Kinder von Flüchtlingen. 1919 wurde das Schulgebäude stark zerstört und die Schule wurde ins Herrenhaus versetzt, wo sie bis 1970 tätig war.
Jetzt werden vom Verein für die Wiederherstellung von Lindenhof Restaurierungsarbeiten des historischen Hofs durchgeführt. Es wurde bereits viel getan- in den ruhevollen Zimmern und im gepflegten Hofpark können sich die Gäste eine wunderbare Erholung genießen. Auch die weiteren Verbesserungen des Hofs dienen dem Wohl der Gäste.



Zurück zum Anfang